Das höhere Licht der Sterne

Das Buch des Wissens über das höhere Licht der Sterne

Wir leben in einem multidimensionalen Bewusstseins-Universum, das auf der Basis von Licht organisiert ist. Licht ist die Grundlage der Schöpfung und der Mittler zwischen den Dimensionen. Es gibt verschiedene Formen von Licht. Sogar feste Materie kann man als Licht auffassen, nämlich als gefrorenes oder kondensiertes Licht. Und die Schwerkraft (Gravitation) kann man als ein Licht verstehen, das von aussen (von der Peripherie) nach innen wirkt.

 

Jeder Stern hat ein einzigartiges Lichtspektrum, das ihn ähnlich wie ein Fingerabdruck charakterisiert. Bei manchen Sternen liegt das Lichtspektrum insgesamt höher als bei unserer Sonne und sie erscheinen uns weiss oder bläulich. Bei den eher rot oder orange leuchtenden Sternen liegt es insgesamt tiefer. 

Wir möchten an dieser Stelle einen Auszug aus einer metaphysischen Schrift zitieren, weil wir ihn interessant finden und aus unserer Erfahrung in der praktischen Arbeit mit Sternenlicht bzw. mit Sternenlicht-Kristallen bestätigen können. 

Aus dem Buch des Wissens von J_Hurtak, 312/113 ff.: 
 

"Jedoch ist das Licht der höheren Leuchtkörper von einer grösseren Lichtquelle als die der Sonne. Es ist in der Lage, eure Gedankenkanäle wieder zu öffnen, so dass ihr durch die Höhere Intelligenz wieder verbunden sein könnt mit fortgeschrittenen Sternenfeldern von Intelligenz, die euer Sonnensystem ausblendet." ... 
"Ist der Mind erst einmal zum Vehikel für das Kraftfeld des höheren Lichts in den unteren Netzwerkregionen gemacht, dann kann er auf der Wellenlänge oder der Schablone der betreffenden höheren Sternenintelligenz aktiv wirken. Er wird nicht mehr länger in der dreidimensionalen Relativität oder in den Bewusstseins-Mustern in denen das Spiel der Erde verläuft, festgehalten werden."

Starcon - sternverbunden