Suche
  • Edwin Zimmerli

Verlust der Nacht

Aktualisiert: März 3


Verlust der Nacht heisst ein praktisches App, das man sich aus dem Google Play Store herunterladen kann, um beim Projekt Globe at Night mitzuwirken.



Wer ein Sky Quality Meter hat (das ist ein kleines Messgerät zum Messen der Dunkelheit der Nacht hat (www.unihedron.com), der kann seine gemessenen Daten unter dem Menue "SQM Daten übermitteln" direkt am Smartphone einstellen und an den Server des Projektes senden. Ich habe nicht gleich von Anfang an gemerkt, dass man zur Einstellung der Zahlen ganz einfach nur an den roten Zahlenrädern scrollen muss.


Wer kein Sky-Quality-Meter hat, kann mittels der App ebenfalls seine Daten dem Projekt zusenden. Er tippt hierzu auf das Menu "Sternbeobachtung starten". Ein Kreis mit einem Pfeil zeigt ihm, in welche Richtung er das Smartphone bewegen soll. Ist der gewollte Stern im Zentrum, dehnt sich der Kreis aus. Nun wählt man, wie gut der jeweilige Stern sichtbar ist und wie die Wetterbedingungen sind. Dann sendet man den Befund ab. Auf diese Weise werden mindestens 8 Sterne erfasst. Wer will kann durch die Beurteilung weiterer Sterne die statistische Genauigkeit seiner Ermittlungen erhöhen. Anfangs braucht es vielleicht etwas Übung, doch mit der Zeit gelingt das immer besser. Aus den Angaben der welche Sterne man gerade noch sehen kann, und den Wetterdaten ermitteln die Wissenschaftler die künstliche Aufhellung des Nachthimmels einer Region.




Ich habe in letzter Zeit jede Nacht Daten abgeschickt. Wenn es bewölkt oder teilweise bewölkt war habe ich nur SQM-Werte gemessen und übermittelt. Wenn es klar war habe ich jeweils zusätzlich die Sternbeobachtungs-App gestartet. Mehrfach wurde ich dabei durch störendes Umgebungslicht unterbrochen. Seit der Renovation der Siedlung im letzten Herbst wurden neue Lampen installiert. Immerhin haben sie einen Deckel, der das Licht nach unten reflektiert, wo man es eher braucht als oben im Himmel. Doch heutzutage sind oft auch noch Bewegungsmelder mit installiert und so schalten diese Leuchten nun mitten in der Dunkelheit plötzlich ein, wenn zum Beispiel Katzen, Füchse oder Marder unterwegs sind. Der Verlust der Nacht findet dadurch auch auf dem Land statt, zumindest temporär, bis die Automatik des Bewegungsmelders die Leuchten wieder abschaltet.



Weitere Infos: Verlust der Nacht - Die globale Lichtverschmutzung - Arte Doku 2016, HD: https://www.youtube.com/watch?v=VfjFNcN-S7s



6 Ansichten

+41 (0)44 7901669

© Copyright 2020: Alle Rechte vorbehalten.
Starcon - Zimmerli
Tramstrasse 105
CH-8707 Uetikon am See